Reparatur, Modifkation und Nacharbeit gemäß IPC-7711/7721 CIT

Zentrum für Verbindungstechnik
in der Elektronik ZVE

Schulungen und Zertifizierungen nach IPC und ESA

Kursbeschreibung:

In der IPC-7711/7721 werden dem Teilnehmer Kenntnisse in der Nacharbeit, Reparatur und Modifikation der Baugruppe näher gebracht. Mit einem kleinen Theorieteil, in dem die Kursteilnehmer den Bezug zur Vorschrift, das Kapitel ESD, das Entfernen von Vergussmassen und das Reinigen lernen, steigt man sofort in die Praxis ein. Der Trainer bekommt nach bestandener Prüfung die Lehrbefähigung für das Fachpersonal. Mit dem CIT-Zertifikat können IPC-Unterlagen für das CIS-Training erworben werden.

Schwerpunkte: 

  • Ausbildungstätigkeit
  • Verwaltung der Teilnehmer
  • Begriffe und Definitionen
  • Verbinden von Drähten
  • Austauschen von THT-Bauteilen
  • Austauschen von SMT-Bauteilen
  • Entfernen von Altlot auf Leiterplatten
  • Reparatur von Epoxidverbrennungen
  • Reparatur von Lötaugen und Leiterbahnen
  • Modifikation von Drähten auf Leiterplatten

Lernmittel:

Von IPC vorgeschriebenes Material (deutsch)

Teilnehmerzahl:

Maximal 8 Personen

Prüfung:

Nach jedem Kapitel bestätigen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten mit einem Prüfungsstück. Am Ende der Woche erfolgt eine schriftliche Prüfung.

Zertifikat:

IPC-Zertifikat (CIT)

Zielgruppe:

Meister, Vorarbeiter, Fertigungspersonal

Anmeldeschluss:

4 Wochen vor Lehrgangsbeginn

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich mit nachstehendem Anmeldeformular (Download) zum gewünschten Kurs an. Die Termine können Sie unserem Kurskalender entnehmen. Das ausgefüllte Anmeldeformular schicken Sie bitte an anmeldung@emft.fraunhofer.de